Gedicht, Gedichte, Lied, Lieder, Spruch, Sprüche, Reime, gereimt, Gereimtes, Poesie, Poet, Dichter, Kalendersprüche, Buch, Bücher,
Geschenk, Geschenke, Weihnachten, Advent, Reime, Gratis, Zugabe, Heimat,
bei den Gedichten, Liedern und Sprüchen
von

Wildwuchs
Haget 4/94
Wer darf die Brennessel Unkraut nennen,
wenn unter den Faltern, die wir kennen,
manch' sogar hübscher nur leben kann,
bietet Natur ihm dies Unkraut an!

Es zeichnet auch den Wiesenstrauß
ja grade Blüten-Vielfalt aus -
ich habe viel Unkraut am Weg gefunden
und gern in die Reime mit eingebunden!

"Keine Rose ohne Dornen" - leicht gesagt!
Doch es waren immer Stacheln die geplagt!
Nur wenn wir Dinge
beim Namen nennen,
können wir wirklich
den Sinn erkennen!
Ein Lob
erfreut Herzen
und es
stimmt uns heiter;
Kritik
kann uns schmerzen -
aber
bringt oft weiter.

Hagets gereimte Gedichte Lieder Sprüche, HAGET gereimt erzählt, Gedichtsband Gedichtsbuch GedichtebuchLöwenzahn Brennnessel Brennessel
Seite 0: EMPFANG
(HIER Seite EMPFANG)
Der Löwenzahn
Haget 5/02 # 566

Der Löwenzahn wird nicht geliebt,
trotz herrlicher Blätter-Rosette;
den schönsten Blüten die es gibt,
den glättesten Stängeln, ich wette!

Und reifen seine Blüten ganz
vom Sonnen-Gelben zum leuchtend' Weiß:
Jed's Samenkorn mit Strahlenkranz,
die Pusteblume als Schönheitspreis!

Doch wo wird seine Schönheit gepriesen?
dient er als Zimmerschmuck in Vasen?
Nur gut, um uns den Tag zu vermiesen,
zeigt seine Schönheit er im Rasen.

Nicht das Rindvieh auf den Weiden
- die Pferde, Hirsche, Rehe nicht -
mögen ihn als Futter leiden
- kein Mensch, der ihn zum Strauße bricht.

Nur wenn dann weit die Samen fliegen
und Kinder jubelnd danach jagen
- und als Salat - kann Ehre er kriegen,
sonst muss er jeden Lob's entsagen.